Das Wetter auf Fehmarn wird…

Super! super windig, super sonnig, super heiß…

Wettervorhersage auf norddeutsch
Fehmaraner Wetterstein

und manchmal auch super stürmisch, super regnerisch, super nebelig, super schneereich – aber immer super.

 

Um das aktuelle Wetter zu ermittel wurde früher der Fehmaraner Wetterstein befragt. Das ganze war recht kurzfristig in der Prognose, nachdem es da noch keine 3-Tage-Modelle gab. Heute haben wir da zum Glück deutlich zuverlässigere Vorhersagen.

 

Wetter24 hat sogar mehrere Stationen auf der Insel, um auch wirklich Insel-Wetter vorhersagen zu können. Die Windvorhersage von Windfinder eignet sich für alle Wassersportler, besonders gut jedoch für Surfer & Kiter. Earth.Nullschool bietet Strömungsdaten auf visueller Basis während das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie hier verlässliche Zahlen ausspuckt. Mit Marine Traffic haben wir dann auch noch die Schifffahrtsbewegungen hier verlinkt. Wir hoffen da ist für jeden etwas dabei.


Fehmarn Windvorhersage für Wassersportler

Surf-Wetter

Windfinder

>>  Website

 

Windfinder App

>> iOS 

>> Android

>> WP 7/8


Unsere Wetter-Stationen

Westermakelsdorf

Vorhersage · Report

Marienleuchte

Vorhersage · Report

Staberhuk

Vorhersage · Report

Wulfen

Vorhersage · Report

 


Fehmarn Südstrand
Fehmarn Sundbrücke

Fehmarn Yachthafen /> </body> </html>

im Meer eine handbreit Wasser unter dem Kiel

Fehmarn Sund Brücke

Sperrrungs Hotline

Telefon 04321 - 4896509


Das Bundesamt für Seeschiffahrt und Hydrographie

>> Website

Informationen zum Wasserstand in der Ostsee

Marine Traffic

>> Website

Schiffverkehr im Fehmarnbelt und in der Ostsee

 

Earth.Nullschool

>> Website | Facebook <<

Echtzeit-Strömungsdaten von Wasser & Luft

 

Polarlicht Vorhersage

>> Website | Facebook <<

 


Steife Brise auf Fehmarn

Sundbrücke im Sturm | Bild: Günter Burba
Sundbrücke im Sturm | Bild: Günter Burba

Orkantief Felix gibt alles und pustet uns weiter fleissig durch. Die ersten ordentlichen Sturmböen mit Windstärken von bis zu 11 Beaufort sind schon durch. Für mutige Kiter & Surfer haben wir momentan den richtigen Druck im Segel zu bieten. Windgeschwindigkeiten bis zu 120 km/h sorgen für ordentlich Top-Speed, sind aber nur etwas für wirklich Sturmerprobte. Die Windfreunde, die nicht rechtzeitig auf der Insel angekommen sind, müssen sich allerdings wegen der gesperrten Sundbrücke bereits bei Großenbrode in die Wellen machen. Von der Feuerwehr wurde ein Notfalltransport mit einer Windschattenfahrt über die Brücke geleitet. Sonst hatten unsere Freiwilligen bisher nur mit geknickten Bäumen und Verkehrschildern zu tun. Andere nennenswerte Schäden gab es bisher keine.

mehr lesen 0 Kommentare

Badesaison 2015

Anbaden auf der Sonneninsel Fehmarn | Foto: Frauke
Anbaden auf der Sonneninsel Fehmarn

Mit dem Anbaden auf Fehmarn wird traditionell die Badesaison auf der Insel eingeleitet. Dazu hatten wir heute blauen Himmel und fleissig Sonnenschein, also blendendes Wetter und milde 6° C Wassertemperatur. Das sind regelrecht Idealbedingungen für unsere Wikinger und Eisbären um sich ein Bad zur Abkühlung zu genehmigen.


Die Veranstaltung zu der die Landjugend einlädt ist immer gut besucht und bei der Kostümierung und dem Geschreie auch jedesmal extrem unterhaltsam. Sonnenbrand zählt erwartungsgemäß nicht zu den befürchteten Übeln - Lachkrämpfe schon eher. Die Landjugend bietet Decken sowie Glühwein zum Wohlergehen und Erfrischung der Badegäste.

mehr lesen 0 Kommentare

Ostsee Anbaden 2014

Fehmarn Anbaden 2014
Fehmarn Anbaden 2014

Wikinger, Elch und Römer beim gemeinsamen Anbaden

 

Gestern, am 5. Januar, wollte die fehmaraner Landjugend einen Meilenstein setzen und beim 22. Anbaden erstmals die magische Zahl von 100 mutigen Teilnehmern erreichen. Mit Hilfe des NDR konnte nicht nur das Vorjahresergebnis von 88 Badegästen, sondern auch die eigenen Erwartungen übertroffen werden. Das Ergebnis mit 131 Anbadern ist ein weiterer Insel-Rekord. Sicherlich haben auch die milden Temperaturen dazu beigetragen, aber ein paar Strandgäste haben ihre Teilnahme für nächtes Jahr schon angekündigt.

 

Selbst Meeno Schrader, Meteorologe beim NDR, traute sich ins 6°C warme Ostsee Wasser, zumindest mit den Beinen. Viele der unerschrockenen Wasserratten konnten gar nicht genug bekommen und sind gleich mehrfach in die Ostseefluten gesprungen. Zahlreiche Besucher und fast ebensoviele Kameras waren auf die Wagemutigen fixiert, viele davon liebevoll kostümiert zB. als Wikinger, Elch, römischer Centurio…

mehr lesen 0 Kommentare