Midsummer Bulli Festival

Bulli Parade auf der Sundbrücke - ein Bild von Phil Schreyer
Bulli Konvoi auf der Fehmarnsund Brücke

Mit den Füßen im Sand, Wind in den Haaren, das Meer vor den Augen und Musik in den Ohren – über 800 Bulli-Fahrer und 30.000 Besucher konnten nicht widerstehen und wollten den „Endless Summer“ auf der Insel erleben. Das zweite „Woodstock der Bulli-Fahrer“ fand vom 18. bis 21. Juni 2015  auf Fehmarn für all jene statt, die genau diese Freiheit lieben. Bulli-Fans verbindet seit jeher die Freude, spontan mit ihrem rollenden Zuhause aufzubrechen, die Welt zu erkunden, auf ihrem Weg außergewöhnliche Menschen zu treffen und ausgefallene Geschichten zu hören und selbst zu erleben. Mit dem vollen Showprogramm, den Konzerten, Bulli-Konvoi, Kinderangeboten und und und geht das hier auf Fehmarn besonders gut. Der spektakuläre Stretch-T3 war dafür sogar aus Berlin angereist...

Aber nicht nur eingefleischte Bulli-Fans, sondern auch Freigeister und Festivalfreunde, Surf-Dudes & -Deerns, Hippiebräute, Liebhaber von automobilen Oldtimern und all diejenigen, die für einen Tag, eine Nacht oder ein ganzes Wochenende ein bisschen „Woodstock“ spüren wollten, finden dafür zur Sommer-Sonnenwende am Südstrand von Fehmarn die perfekte Gelegenheit.

Hier in Norddeutschland – manche sagen ja auch Süddänemark –  wird die besondere Atmosphäre der Mittsommernacht mit der typischen Unbeschwertheit des Bulli-Feelings gebührend gefeiert. Der traditionelle Tanz um die Mitsommerstange, mit Blumenkränzen im Haar, mit Kartoffeln, Hering, Knäckebrot und nubbe (Schnaps), mit lauten Liedern und lodernden Lagerfeuern.


Das entspannte und abwechslungsreiche Programm beim dem Bulli-Festival zeigt: es geht dabei keinesfalls nur um Autos und Benzingespräche. Vier Tage lang konnten die Besucher mit zahlreiche Live Bands geniessen, jede Menge Accessoires und für die kleinsten Besucher es ein spannendes Kinderprogramm. Bulli Convoy, Bulli Blitzer und Bulli Car Wash sind ein paar der Highlights und der Eintritt zum Festival war wie letztes Jahr auch frei.


Das Musikprogramm war wieder bestens auf den „Endless Summer“ abgestimmt und den Auftakt machten das Singer & Songwriter-Duo Nervling mit dem musikalischen Bericht einer Weltreise. Das Haus des Gastes wurde kurzerhand zur Diskothek umfunktioniert in der ungestört weitergefeiert werden konnte. Am Freitag gab es mit Mikesch Hamburgs besten acoustic Kiez-Sound auf der Bühne. Jailrock’s „high energy acoustic show“ rockten danach auch richtig ab. Das Highlight an dem Abend war der Auftritt von Rakede mit Beats und Reggea im besten Stil von Seeed.

Fehmarn..wo ?? Bulli..Bulli..Bullllliiiiiisss !!

Posted by Fehmarn Air on Saturday, 20 June 2015

Und wer immer noch nicht genug hatte, konnte sich open end bei der Charts-Party im Haus des Gastes austoben. Am Samstag ging es die „Engelsstimme“ aus Rostock los: Juna. Das Mikko Vetter Duo übernahm und danach gab es von Ole Maibach Britpop made in Germany zu hören. Das Finale an diesem Abend – passend zur Mittsommernacht und zum Anzünden des MIDSUMMER Feuers – Urban Beach. Chillige Sounds von Claas & Martin rundeten am Sonntagvormittag das Endless- Summer-Programm ab. So mog wi dat.

 

 

 

Bis nächstes Jahr könnt ihr euch ja an den Eindrücken von 2015 erfreuen...

Festival Film 2015

Fehmarn Blog
Fehmarn Nachrichten

Kommentar schreiben

Kommentare: 0