kleine Seite mit großer Wirkung

ist es ein Gewitter oder doch nur ein Shitstürmchen?
Es zieht Wind auf...

Als wir im Dezember 2013 die Website und bald darauf die Facebook-Seite eingerichtet haben, begann für uns damit eine Reise ins Ungewisse. Denn viel mehr als eine grobe Strategie für die Inhalte hatten wir nicht, und unsere Seitenausrichtung war ehrlich gesagt nicht besonders klar definiert. Das hat sich mit der Zeit geändert. Jetzt, knappe anderthalb Jahre später, hat unser Profil klare Kanten & Ecken. Wir sind um viele Erfahrungen und viele Fehmarn-Fans reicher. Dabei war dieser Erfolg, mit teilweise deutlich über 25.000 Lesern wöchentlich, nicht wirklich zu erwarten...

Nicht das wir uns mit einer dieser Facebook-Seiten mit mehreren Millionen Fans oder Webseiten die täglich so viele Aufrufe haben vergleichen wollen  noch wäre das unser Ziel. Dennoch freuen wir uns bannig über die wachsende Akzeptanz und Bekanntheit dieser kleinen Seite (mit 1.600 Insel-Fans). Schließlich gab es bereits vor uns 3 große Facebook-Seiten und in den Suchmaschinen über 4 Millionen Treffer bei dem Begriff „Fehmarn“. Warum also noch eine weitere war die Frage.

Unser Konzept...

war Anfangs eher ein Anliegen: Wir wollten die schönen Seiten der Insel zeigen, ohne auf die Manipulationen in manchen Reiseprospekten zurück zu greifen. Ehrliche und realistische Fotos haben uns vorgeschwebt, die ganz ohne den Einsatz von Bildbearbeitung auskommen. Nicht weil wir dafür keine fähigen Leute gehabt hätten. Nein.

Es geht uns um Glaubwürdigkeit. Genau damit hatten wir bereits den wichtigsten Punkt des Konzeptes definiert.

 

Doch wir wollten uns von den 4 Mio. anderen Seiten abheben und mehr als nur schöne Bildchen & Videos zeigen können. Vielfältigkeit ist uns wichtig. Deshalb haben wir neben der größten Videosammlung zur Insel auch bereits einige Inhalte zu Themen wie Musik, Natur und Historie erarbeitet. Dank der technischen Entwicklung können wir auch ein komplettes Nachrichten-Tableau bieten. Das hilft nicht nur uns den Überblick zu behalten.


Unsere Maxime der Glaubwürdigkeit gilt natürlich nicht nur für die Fotos, sondern ebenso für unsere Berichterstattung. Deshalb ist uns die Quellenangabe auch immer so wichtig. Bei all dem Inseltratsch verwenden wir viel Zeit auf Recherche und nennen die Dinge beim Namen, auch wenn sie mal nicht schön sind. Dafür gibt es die norddeutsche Redewendung:

Nu ma Budder bei die Fische...

»Journalism is printing what someone else does not want printed: everything else is public relations.«George Orwell

Posted by jHD * Vision on Monday, 22 June 2015

Und weil die Butter nun mal an den Fisch gehört, scheuen wir uns auch nicht Misstände konkret anzusprechen. Dabei versuchen wir auch immer Lösungsmöglichkeiten dafür anzubieten um konstruktiv zu bleiben. Das hat uns heftige Kritik und einige Drohungen eingebracht.

Von Verleumdung“, „Anwalt“ und „unverzeihlichen Fehlern“ lesen wir dann schon mal. Und wenn wir jemanden für sein Engagement loben, heißt es schnell mal: wir würden denen „den Arsch pudern“. Doch an der Küste lernt man mit Gegenwind umzugehen und solche Shitstürmchen bringen uns nicht aus der Ruhe oder gar zum Einknicken. Da ziehen wir den Friesennerz an und machen uns erst recht gerade.


Dieses Zitat hängt nicht ohne Grund hier im Büro:

Journalismus ist etwas zu veröffentlichen, was andere nicht wollen, dass es veröffentlicht wird.

Alles andere ist Propaganda.

George Orwell

 

Dieser Gegenwind bestätigt uns nur, daß wir auf dem richtigen Weg sind und keine Propaganda machen. Für diese Bestätigung wollen wir hiermit unseren Hatern & Trollen herzlich danken. Deren Verhalten spornt uns nur noch mehr an anders sein zu wollen. Wir haben genug von „Think different“. Seit spätestens letztem Jahr „we act different“ und im Sinne von Fehmarn mit ganz viel „Love & Peace“.

Der Service...

Gedanke ist uns wichtig. Für Insulaner und Feriengäste bieten wir deshalb Wetter für Land- & Wasserratten, Veranstaltungs-Termine, Funktionen zur entspannten Anfahrtsplanung, Staumelder etc. Nicht zu vergessen, die Rapsgelbe-Seite um sich auf der Insel zu orientieren und schnell die besten Angebote zu finden. Das Link-Verzeichnis ist so rapide gewachsen, daß wir es demnächst in Kategorien aufteilen müssen um die Übersichtlichkeit zu gewährleisten. Das haben wir bereits in Vorbereitung und wenn es soweit ist geben wir entsprechende Meldungen über Facebook & die App raus. 

 

Unser Anspruch an uns selbst und die Website ist es Fehmarn zeitgemäß & medienaffin, damit multimedial und kompatibel für mobile Endgeräte zu präsentieren. Mit der responsiven Seite sowie der Smartphone-App eine interaktive Mitglieder-betriebene Community aufzubauen, darum geht es. Deshalb sind die von uns verwendeten Werkzeuge auch allesamt open-source und damit für alle Mitarbeiter, Partner & Förderer frei und kostenlos zugänglich.

Unsere Besucher...

Google Analytics Screenshot Mai 2015
Google Analytics Screenshot Mai 2015

kommen natürlich aus Deutschland, aber auch den Vereinigten Staaten von Amerika, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Schweiz, Dänemark, Schweden, Finnland, Polen, Tschechien und vielen Ländern mehr. Dabei ist unser englischsprachiger Bereich der Website bisher eher stiefmütterlich gepflegt worden. Das werden wir aber künftig ändern.

 

Etwas verwunderlich finden wir hingegen die starke Nachfrage aus Japan, China & Russland. Sprachversionen in kanji, mandarin oder kyrillisch haben wir auch nicht in Planung. Da muss die englische Version reichen.

Unser Hoster des Vertrauens Jimdo lies uns auch vor kurzem Wissen, daß die Website bereits zu den erfolgreichsten ihrer Kategorie auf deren Servern zählt. 

 

Inzwischen ist die Facebook-Seite sogar in den Top-Ten der Insel angekommen und hat eine Wachstumsrate, die ihres gleichen sucht (3-11%). Auch die Publikums-Interaktionen (Engagement) können sich wirklich sehen lassen. Vielleicht liegt das an den spannenden Inhalten die unsere Redaktion und Partner regelmäßig ausbuddeln.

 

Ganz sicher liegt es aber an unseren tollen Lesern und Fehmarn-Fan's.

Unser Anliegen

Dank all dieser Aufmerksamkeit konnten wir inzwischen auch viel bewegen. Zum Beispiel haben wir die zwischenzeitlich vergessene Burg Glambeck, die das älteste existierende Bauwerk in Schleswig-Holstein ist, mit unserer digitalen Rekonstruktion einigen Menschen näherbringen können. Aber auch die Beiträge zum Thema Plastik in den Ozeanen sind nicht spurlos an der Öffentlichkeit vorbeigegangen. Die Umweltinitiative im meer weniger Plastik formierte sich deutlich nach unserem Artikel zu der Vorreiterrolle von Hawaii.

 

Selbst unser Foto-Wettbewerb war ein riesen Erfolg. Die Auswertung und Vorbereitungen zur Ausstellung dauern noch an. Demnächst haben wir einen Termin mit dem TSF dazu. Wir bitten um Geduld, denn wir sind nur ein ganz kleines Team das ehrenamtlich arbeitet und inzwischen ganz schön ausgelastet (bis hin zu überlastet) ist.

Was gefällt euch eigentlich an dieser Webseite?

Eure Meinung interessiert uns sehr. Welche Inhalte würdet ihr noch gerne sehen? Was haben wir bisher völlig unbeachtet gelassen? Hab ihr Vorschläge und Anregungen für uns? Wie steht ihr zu Werbung auf Internetseiten? Bisher haben wir ja komplett auf Werbebanner, Pop-Ups und dergleichen verzichtet, weil wir die selbst nicht besonders toll finden. Oder würdet ihr den Social-Payment-Service von Flattr aus Malmö bevorzugen? Habt ihr vielleicht bereits einen Flattr Account und würdet ihr die Funktion auf unserer Seite auch nutzen? Wir finden jedenfalls das Konzept toll, denn mit der Unterstützung unserer Leser könnten wir noch viel mehr bewegen als bisher.

 

Fragen über Fragen  hier ist jedenfalls Platz für eure Antworten und...

Kommentar schreiben

Kommentare: 0