Fehmarn schafft Plastiktüten ab

Fehmarn schafft Plastiktüten ab
Fehmarn schafft Plastiktüten ab

Nachdem die Strandpaten und die Surfriderfoundation sich schon aktiv dafür eingesetzt haben Plastiktüten von der Sonneninsel zu verbannen, gibt es jetzt mit dem Wassersport Fehmarn e.V. einen weiteren Unterstützer der Aktion. Das Ziel ist ehrgeizig, aber durchaus realisierbar. Zum 1.1.2015 sollen die Unternehmer der Insel komplett auf Plastiktüten verzichten.

Der Vorsitzende des Wassersport Fehmarn e.V. appelliert an die Fehmarnschen Einzelhändler: „Verzichten Sie auf Plastiktüten. Unser verantwortungsvolles Handeln auf der Insel Fehmarn kann Leuchtturmcharakter haben und das Marketing auf Fehmarn unterstützen

Die Surfgeschäfte Windsport Fehmarn, Surfshop Fehmarn, Windgeister, Windsurfing Fehmarn, Surf and Fashion sowie Windsurfing Wulfen kündigten bereits an bis zum Jahresende die Plastiktüten aus ihren Läden zu verbannen.


Das schockierende Ergebnis
das die Müllsammelaktion im März diesen Jahres deutlich machte war sicher einer der Beweggründe für das Vorgehen gegen die Plastiktüte.

In gerade mal 2 Stunden wurde über 400kg Plastikmüll an den Stränden Fehmarns eingesammelt.

Plastiktüten sind eine ganz reale Bedrohung für die Umwelt, eine sehr lang anhaltende dazu. Denn bis sie sich vollständig zersetzt haben, vergehen je nach Kunststoffart zwischen 100 und 500 Jahren. Laut Bundesumweltministerium werden in Deutschland 71 Plastiktüten pro Person im Jahr verbraucht. Davon wird nur ein geringer Teil recycelt oder thermisch verwertet, etwa 90 Prozent landen auf Mülldeponien, oder eben in unserer Natur. Nach Angaben des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) findet weltweit rund 7,5 Millionen Tonnen Plastikmüll seinen Weg in die Meere.

Die gesamte Tierwelt ist betroffen: Vögel fressen unbewusst Plastikmüll, welcher nach Verwesung des Vogels unter dem Skelett liegen bleibt. Kleinste Plastikpartikel, die Fische bei ihrer Nahrungssuche verschlucken, gelangen in unseren Nahrungsmittelkreislauf. Ein Problem, daß nicht nur die aktuellen Urlauber & Fehmaraner betrifft, sondern auch die nachfolgenden Generationen.

 

Es ist eindeutig die Zeit zu handeln und die Inseln Fehmarn & Föhr übernehmen in Deutschland eine Vorbildfunktion! Doch es bleibt zu hoffen, daß sich auch die großen Handelsketten wie Lidl, Aldi, Edeka Jens & Edeka Guttkuhn anschliessen werden.


 

Mit gutem Beispiel gehen voran…

Windsport

Surfshop Fehmarn

Windgeister

Windsurfing Fehmarn

Surf and Fashion

Windsurfing Wulfen


surfrider | Die Überwindung von Plastik (englisch)

arte | Plastik – Ein langfristiges Problem

Fehmarn Blog
Fehmarn Nachrichten

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Sarah Maria (Dienstag, 27 Mai 2014 19:49)

    Eine tolle Aktion! Finde ich großartig. :)

  • #2

    SiNiJu (Mittwoch, 28 Mai 2014 19:22)

    wow was für eine tolle Idee - hier wollt ich es im Dorf anbringen und dafür Baumwolltaschen nähen, aber hier ist dann doch Plastik lieber - schade !!!
    nette Grüße Gaby

  • #3

    Marcus (Samstag, 14 Juni 2014 12:42)

    Ihr steht nicht allein und gutes Beispiel macht Schuke. Wer noch helfen mag, schaut mal hier:
    http://motherboard.vice.com/de/read/the-ocean-clean-up/?utm_source=vicefb

    Die Unterstützerseite findet sich hier:
    http://www.theoceancleanup.com/

    Da geht es um genau den gleichen Dreck im Ozean und eine tolle Idee eines 19 Jährigen. Je mehr mitmachen umso eher findet die Idee vielleicht den Weg zum Aufräumen....