Hawaii verbietet Plastiktüten

Der US Inselstaat Hawaii verbietet jetzt Plastiktüten
Ein entsprechendes Gesetz hat scheinbar bereits alle Hürden genommen. San Francisco war 2007 die erste amerikanische Stadt die Plastiktüten verbot, drei Jahre später folgte Los Angeles. Hawaii befindet sich damit auch international in guter Gesellschaft. In Frankreich, Italien und der Schweiz gibt es entsprechende Verbote und die Europäische Union arbeitet an einer eigenen Umsetzung.

Fehmarn
liegt in einem sensiblen Naturhabitat, der Ostsee. Nicht zuletzt die touristische Ausrichtung der Insel, erfordert einen entsprechenden Schutz dieses Gut’s. Wie gefährdet einige heimische Arten bereits sind, zeigt die letzte Volkszählung der Delphin-Wale in der Ostsee. Gerade einmal 300 der sog. Schweinswale sind gezählt worden und das Tier gilt als fast ausgerottet in der Region. Das hat vielfältige Gründe, aber die zunehmende Verschmutzung ihrer "Kinderstube" ist nicht von der Hand zu weisen. Bei der Relevanz wundern sich einige Insulaner über die offizielle

 

 

Vorgehensweise
Man fragt sich zurecht ob die Entscheidung sinnvoll war das Fehmarn-Open-Air zu verbieten um Vögel (oder waren es nicht zuerst die Molche) zu schützen. Der Müll der dort entstände lies sich auch reduzieren und mit Papier/Maisstärke-Produkten ökologischer gestalten. Die akustische "Belastung" jeder Autobahn ist höher und 355 Tage länger im Jahr, also auch kein griffiges Argument. Gibt es andere Beweggründe für das Verbot oder geht es den Verantwortlichen wirklich nur um Umweltschutz? Hawaii und Papua-Neuguinea sind bereits gute Beispiele für die Müll-Prävention. Da muss man den Besuchern doch nicht den Spaß und den Fehmaranern nicht die Besucher nehmen. Gerade da viele Insulaner

Initiative zeigen
Es gibt Müll-Sammel-Aktionen im Frühjahr und die Fehmarn-Strandpaten (ent)sorgen das ganze Jahr über, bei ihren Strandwanderungen die Abfälle unserer Plastik-Gesellschaft — alles ehrenamtlich! Wünschenswert wäre auch die Unterstützung aus dem

Einzelhandel
Wenn sich Edeka Jens, Edeka Guttkuhn, Kaufhaus Stolz, sky Markt/coop, Fleggaard, Aldi Burg, Aldi Landkirchen, Windsport etc. dazu entschliessen könnten Einkaufs-Plastik-Tüten komplett aus dem Sortiment zu nehmen. Hätten Sie Umsatzeinbußen oder eher positive Kundenresonnanz? Das entscheidet sicher der Konsument, aber wer seine Kunden und deren bio/ökologisches Bedürfnis unterschätzt war bestimmt auch vom Bio-Boom überrascht. Leider gibt es sogar Einzelhändler die Plastiktüten erst neu ins Angebot genommen haben. Das ist zwar schade, doch international ist die Plastiktüte auf dem Rückzug.

Länder mit bestehendem Plastiktüten-Verbot
Australien (Northern & South Australia, Capital Territory), Bangladesch 2000, Buthan, Frankreich 2010, Indien (Neu-Dehli, Kerela), Italien 2011, Kenia, Papua-Neuguinea 2003, Ruanda 2006, Tansania 2005, Sansibar, Schweiz 2012, Uganda, USA (SF 2007, LA 2010, Hawaii 2014)


arte | Plastik über alles | Dokumentation, 2008

Die majestätische Plastiktüte | Mockumentary

Fehmarn Blog
Fehmarn Nachrichten

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ute (Samstag, 25 Januar 2014 09:07)

    Surriderfoundation Germany nicht zu vergessen, die an vielen Stränden in Deutschland Sammelaktionen durchführt!

  • #2

    fehmarnfilm (Samstag, 25 Januar 2014 13:17)

    Richtig — danke Ute.

    http://www.surfriderfoundation.de
    http://www.facebook.com/Fehmarnstrandpaten
    http://www.initiativesoceanes.org/act/