Ostsee Anbaden 2014

Fehmarn Anbaden 2014
Fehmarn Anbaden 2014

Wikinger, Elch und Römer beim gemeinsamen Anbaden

 

Gestern, am 5. Januar, wollte die fehmaraner Landjugend einen Meilenstein setzen und beim 22. Anbaden erstmals die magische Zahl von 100 mutigen Teilnehmern erreichen. Mit Hilfe des NDR konnte nicht nur das Vorjahresergebnis von 88 Badegästen, sondern auch die eigenen Erwartungen übertroffen werden. Das Ergebnis mit 131 Anbadern ist ein weiterer Insel-Rekord. Sicherlich haben auch die milden Temperaturen dazu beigetragen, aber ein paar Strandgäste haben ihre Teilnahme für nächtes Jahr schon angekündigt.

 

Selbst Meeno Schrader, Meteorologe beim NDR, traute sich ins 6°C warme Ostsee Wasser, zumindest mit den Beinen. Viele der unerschrockenen Wasserratten konnten gar nicht genug bekommen und sind gleich mehrfach in die Ostseefluten gesprungen. Zahlreiche Besucher und fast ebensoviele Kameras waren auf die Wagemutigen fixiert, viele davon liebevoll kostümiert zB. als Wikinger, Elch, römischer Centurio…

oder als Playboy Bunny. Doch bei den winterlichen Aussentemperaturen bleibt auch trotz Glühwein das Anbaden eine recht zügige Veranstaltung. Gerademal 4°C Lufttemperatur sorgen dafür, dass garantiert keine Langeweile aufkommt.

 

Nachdem der Besucherstrom sich auch bald wieder in Bewegung gesetzt hat, war es nicht ganz einfach die Aufnahmen davon zu machen.

Doch dank der spontanen und freundlichen Unterstützung des Empfangs konnten die Bilder sogar aus den IFA Türmen entstehen. Kurz nach dem grossen Spektakel war auch alles wieder vorbei und Besucher wie Teilnehmer auf dem Weg in Warme.

Eiskalt & hartgesotten | Kuecki2

Links

Aussicht von IFA · Veranstaltung der Landjugend

Kommentar schreiben

Kommentare: 0