Moin Moin

Hier auf Fehmarn * ist im meer was los...

Auf unserer Seite wollen wir die Insel möglichst aus allen Facetten zeigen und viel Information dazu anbieten. Angefangen mit der Wettervorhersage, Info's zur Anreise mit Routenplaner, Stauwarnung und Bahnauskunft, Fehmarn Bücher & Magazine, den neuesten Nachrichten und spannende Insel Geschichte. Alle Veranstaltungen & Konzerte aus der Region haben wir hier und mit dem letzten Konzert von Jimi Hendrix haben wir auch Musikgeschichte geschrieben sowie die deutsche Festivalkultur geprägt. Unzählige schöne Fotos und Inselvideos finden sich in unserer Mediathek und Bildergalerien. Natur erleben und Naturschutz läßt sich hier gut miteinander verbinden auf der Vogelfluglinie. Das alles und natürlich das größte Linkverzeichnis von Fehmarn, die Rapsgelbe-Seite, können wir hier bieten. Und das beste ist, daß wir alle Inhalte auch Smartphone-kompatibel zur Verfügung stellen, damit man auch am Strand auf dem Laufenden bleibt...

Fehmarn hat Rückenwind

besonders hier im Netz. Unsere frische Brise macht den Kopf frei und lässt gestresste Städter schnell zur Ruhe kommen. Im Meer mittendrin und doch seit 1963 fest mit Wagrien verbunden, durch die Fehmarn Sundbrücke. Liebevoll auch als der Kleiderbügel zur Knust bezeichnet, konnte die Brücke 2013 ihr fünfzigstes Jubiläum begehen. Hier kann man auch die spannende Geschichte des für Fembria so wichtigen Castro Glambeck erforschen, die Unterwasserwelt der Haie erleben oder am Südstrand dem Sonnengott huldigen. Hühnergötter inklusive.

 

Surfer, Segler, Kiter, Angler, Taucher finden hier Meer. Mehr Spot's (je nach Windrichtung), abwechslungsreiche Naturstrände oder Wellengang vor Sandbänken. Die Riffe um Fehmarn wurden nicht zuletzt durch die dänischen Tunnelbauer bestätigt. Je nach Saison haben wir sogar Wellen die zum klassischen Wellenreiten einladen – aber das ist im Frühjahr und ähnlich wie das Anbaden nur etwas für die ganz harten Wasserratten.

 

Zuhause is' da, wo man auch abends Moin sagt. Wilkommen zuhause – willkommen auf Fehmarn. Wir sagen Moin den ganzen Tag und wiederholen es häufig noch einmal.

Fehmarn 24

Weltgrößtes Kitesurf-Event startet
FEHMARN -hö- Morgen startet zum ersten Mal auf Fehmarn der Kitesurf World Cup – das größte Kitesurf-Event der Welt. Zehn Tage lang, vom 26. August bis zum 4. September, wetteifern die weltbesten Kiter um den Sieg in drei Disziplinen: Freestyle, Foil und Slalom. Es werden aber nicht nur auf sportlicher Ebene Höchstleistungen geboten, ein täglich um 10 Uhr und bis weit in die Nacht hinein gehendes Rahmenprogramm sorgt für Megastimmung nonstop am Südstrand in Burgtiefe.
>> mehr lesen


Der Film

Fehmarn - Das Auge der Ostsee ist ein ambitioniertes Filmprojekt, daß die Insel in ihrer Vielfalt zeigen will. Die nordische Art und die gastfreundliche Ader. Die Insel zwischen Energie und Erholung, zwischen Deutschland und Dänemark. zwischen Vergangenheit & Zukunft, zwischen Breitband und Bauernhof – Wassersport & Naturschutz. Ein Portrait der Insel wie es vorher keines gab. Durchaus eine sportliche Aufgabe, aber wir wollen Fehmarn auch von den Seiten zeigen, die zuvor nie relevant waren.


Die stürmische Geschichte des sechsten Kontinents.

Burg auf Fehmarn
Burg auf Fehmarn

Fehmarn ist eine Insel in der Ostsee, auf die seit jeher von den Mächtigen der Region ein Auge geworfen wurde. Das große Korn und die wichtige geographische Lage machten die Insel zum Politikum. Wie ein Spielball wechselte Fehmarn mehrmals die nationale Zugehörigkeit, war zeitweise französisch und ist nur um Haaresbreite dem Ostblock entkommen. Die spannende Geschichte gehört entwirrt, in Vergessenheit Geratenes „ausgebuddelt“, Kulturgüter wie die Burg Glambeck wiederaufgebaut, Geschichte sollte visualisiert werden, um sie erlebbar zu machen. Und so kam die Ankündigung zu einem Buch über die stürmische Geschichte der Insel Fehmarn gerade zum richtigen Zeitpunkt.

Das Buch ist noch nicht im Buchhandel verfügbar und wird daher zum Subscriptionspreis von € 29,80 online verkauft. Sowie die Druckerei liefert, werden die Käufer der Reihe nach beliefert.

› Website · Facebook ‹


Die Ackerschnacker-App

FEHMARN * im meer auf dem neuesten Stand

unterwegs ist das ganz einfach dank der neuesten Ackerschnacker (norddt. für Telefon) und unserer App mit Wettervorhersage, Wind- & Verkehrs-Meldungen und dem neuesten Klönschnack.

 

Download kostenlos & unbezahlbar...

iOS im iTunes Store

Android direkt Download

Android App bei Amazon

WP8 im Windows Store

 

Petition für die Fehmarnsundbrücke

Wir forden das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur und die DB AG dazu auf, den vorsätzlichen Zerfall der Fehmarnsundbrücke sofort zu stoppen und die Verkehrssicherheit bis 2030 zu gewährleisten!
Es ist deutlich zu erkennen, dass die DB AG sich hier ganz billig aus Ihrer Verantwortung ziehen möchte. Wir befürchten das die DB AG versucht den Point of no Return zu erreichen und danach keine Sanierung oder Gewährleistung der Verkehrssicherheit bis 2030 mehr möglich ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Sundbrücke als Kostenfaktor für die FFBQ

Foto: Höhenflug-Pictures
Foto: Höhenflug-Pictures

Bereits im Juni 2015 sorgte sich ein Minister um den Zustand unserer Sundbrücke. Reinhard Meyer, Minister für Wirtschaft und Arbeit im Landtag für die SPD, ist es der sich so besorgt gab. „Es sei in den vergangenen Jahren versäumt worden, die Infrastruktur in Schuss zu halten.“ so Minister Meyer. Für den Unterhalt der Sundbrücke ist die Aktiengesellschaft Deutsche Bahn zuständig, die so etwas, ja spätestens seit den Vorfällen um die berliner S-Bahn, bekanntlich zugunsten des Shareholder-Value's gerne schleifen lässt. In unserem Fall ist wohl eher rosten als schleifen zutreffender.

mehr lesen 0 Kommentare

Winter auf der Insel

Silvester auf Fehmarn 2016

Fröhliches neues Jahr euch allen! Es war wunderbar, sonderlich, unglaublich und großartig. Kurzum, es war unser zweites Jahr als Fehmarn-Online Angebot für euch. Nun laßt uns gemeinsam daran arbeiten in ein Neues starten und, daß es noch besser wird als das Letzte. Laßt uns anstoßen auf die Erfolge, die wir auf der Insel zu verzeichnen hatten, auf die Verhinderung des Industriegebietes, auf die gewonnenen Veranstaltungen, auf die Erfolge im Naturschutz, den frischen Wind beim TSF. Laßt uns den Charakter von Fehmarn bewahren wie er ist und die Segel stellen für ein noch erfolgreicheres 2016.

mehr lesen 0 Kommentare

Fehmarn Festival Group

Jimi Hendrix Illustration von jHD * Vision
Jimi Hendrix - Guitar Hero

Eine Ära neigt sich dem Ende zu. Der Gitarren-Held Jimi Hendrix verstarb kurz nach dem legendären Auftritt auf dem Love & Peace Festival am 6.September 1970. Durch die Schwierigkeiten des Festival wurde von der Politik auf Jahrzehnte jedes weitere Festival auf der Insel Fehmarn verboten. Erst 1995 erreichte die Fehmarn Festival Group (FFG) eine Zulassung eines inzwischen selbst legendären Open-Air Festivals, um an den verstorbenen Gitarren-Held zu erinnern. Doch 15 Jahre später sollte auch das Revival-Festival wieder unter politischen Beschuß geraten und durch die untere Naturschutzbehörde des Landes Schleswig-Holstein ebenfalls verboten werden.

 

Seit 2012 kämpfte die FFG mit Einsprüchen gegen den Verbotsantrag der Naturschutzbehörde. Zuerst brachte die Behörde den Schutz des Kammmolches als Begründung, doch als die Gefahr für den Molch widerlegt werden konnte, kamen immer neue und noch fadenscheinigere Begründungen von dort. Selbst der damalige NABU Leiter auf Fehmarn ist ein bekennender Festival-Fan und hatte keine Naturschutzbedenken. Doch die Behörde, die dem Landrat Reinhard Sager unterstellt ist, lies sich davon in ihrer Willkür nicht beirren. Sogar bis vor das Oberlandesgericht sind die Veranstalter gezogen, um für den Erhalt von Musik & Kultur auf der Insel zu kämpfen. Keine Rückendeckung vom Amt für Denkmalpflege, die doch angeblich seit 1996 die Erhaltung und Pflege kulturlandschaftsprägender Elemente und Denkmalbereiche fördern. Doch auch die letzte Instanz lehnte 2015 die Einsprüche ab und besiegelte damit das Ende des historischen Veranstaltungsortes in Flügge.

mehr lesen 3 Kommentare

Nettweerk – 30.000 Interessenten wöchentlich

Gemeinsam haben wir auf Fehmarn ein wirklich starkes Angebot.
Nettweerk? Tut dat not?

Gemeinsam haben wir auf der Insel ein wirklich starkes Angebot. So ähnlich formulierten es doch alle Studien zum Thema Tourismus und Marketing für Fehmarn. Nur wie kann ein gemeinsam funktionieren, wenn es so unterschiedliche Interessen gibt? Um eine Antwort darauf zu finden, haben wir uns intensiv den Kopp zermartert…


Die Lösung dafür ist viel einfacher als erwartet:

mehr lesen 0 Kommentare
Wir sind auch bei Google+ zu finden.